Pressemitteilungen

Neues von Ihrer Bank

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Wir informieren die Presse regelmäßig über Aktivitäten und Neuigkeiten in eigener Sache. Über die Links gelangen Sie zur Vollversion der jeweiligen Pressemitteilung.

Börsenspiel 2016

Börsenspiel der Raiffeisenbank Ebrachgrund eG

Auch in diesem Jahr führte die Raiffeisenbank Ebrachgrund eG wieder das traditionelle Börsenspiel mit der Volksschule Schlüsselfeld und der Grund- und Mittelschule Mühlhausen durch.

 

Von der Bank bekamen die vier Teams je 25.000,00 Euro fiktives Kapital.
Diesen Betrag galt es, in einem Zeitraum von knapp drei Monaten zu vermehren.

Es ging vor allem darum, die jungen Menschen mit der Marktwirtschaft vertraut zu machen, indem Sie DAX-Werte kauften oder verkauften. Durch das spielerische lernen und ausprobieren, wie es an der Börse zugeht, erfuhren die Schüler, dass man nicht nur gewinnen kann. Nein, einen Verlust zu verzeichnen kann genauso schnell passieren, erläuterte Herr Gebhardt. Jede Klasse bildete ein Team, das per Telefon, E-Mail oder persönlich in den Zweigstellen der Bank Aktien kaufen oder verkaufen konnte. In diesem Jahr haben alle vier Teams satte Gewinne verzeichnen können. Die Klasse 9a der Volksschule Schlüsselfeld wurde mit dem höchsten Gewinn von 1.573,88 Euro Sieger. Sie erhielt einen Preis von 400,-- Euro für die Klassenkasse. Auf Platz zwei folgte die Klasse 9a der Grund- und Mittelschule Mühlhausen, die 350,-- EURO entgegen nehmen konnte. Ihr Kontostand zeigte einen Gewinn von 1.058,25 Euro. Die „Börsianer" der 9b der Grund- und Mittelschule Mühlhausen belegten mit ihrer Schlussrechnung von Plus 1.056,77 Euro den dritten Platz. Dieser brachte den Schülern immer noch 300,-- EURO für die Klassenkasse. Den vierten Platz belegte die Klasse 9b der Volksschule Schlüsselfeld, mit einem Gewinn von 486,10 Euro. Auch sie bekommen einen Bonus in die Klassenkasse für die Abschlussfahrt in Höhe von 250,-- Euro.

 

Mit ihren Lehrern waren die vier Börsen-Teams am 02.06.2016 nach Mühlhausen zur Preisverleihung gekommen. Der Prokurist Herr Gebhardt sowie die beiden Projektbetreuer Maximilian Röckelein und Sabine Hofmann freuten sich über das große Interesse.

Ein besonderer Dank der Geschäftsleitung galt den Rektoren der zwei Schulen und den Lehrern, dass das traditionelle Börsenspiel auch dieses Jahr wieder durchgeführt werden konnte.

Jugend Creativ 2016

Jugendwettbewerb der Raiffeisenbank Ebrachgrund eG

„Fantastische Helden und echte Vorbilder – Wer inspiriert dich?“

Die Raiffeisenbank Ebrachgrund eG ehrte am 09.06.2016 in der Geschäftsstelle Mühlhausen die Siegerinnen und Sieger des diesjährigen 46. internationalen Jugendwettbewerbes. Über 110 Schülerinnen und Schüler aus 7 Klassen der Grund- und Mittelschulen im Ebrachgrund haben sich an diesem Wettbewerb beteiligt.

Zum Thema „Fantastische Helden und echte Vorbilder – Wer inspiriert dich?" konnten die Schüler ihre Kreativität ausleben.

Es war interessant zu sehen, welches vorbildliche Handeln die gezeichneten Helden ausmacht, was jungen Menschen wichtig ist und was sie bewegt. Ob es beispielsweise die Hilfsbereitschaft ist, die man in der Familie, Schule und Nachbarschaft erleben kann? Oder sind etwa Pop-Idole aus der Medienwelt Vorbilder? Gibt es heute überhaupt noch echte Helden? – dies war eine der zentralen Fragen.
Mit den zahlreichen kreativen Werken, die die Raiffeisenbank erreicht haben, wurde diese Frage eindeutig positiv beantwortet. In all den bildnerischen Beiträgen kamen ganz viele individuelle und unterschiedliche Aspekte zum Ausdruck.

Die Projektbetreuerinnen Sabine Hofmann und Lisa Stumpf, sowie der Prokurist Herr Stefan Gebhardt, überreichten im feierlichen Rahmen die Preise an die folgenden Gewinner: Mia-Sophie Klein aus Haag, Isabel Baier aus Wasserberndorf, Luisa Hyna aus Wasserberndorf, Linda Dempert aus Hohn am Berg, Celina Anderer aus Wachenroth, Sarah Krapp aus Wachenroth, Finn Häupler aus Wachenroth und Hannah Krautheim aus Weingartsgreuth.

Die anwesenden Eltern, Rektoren und Mitarbeiter der Raiffeisenbank waren stolz, so gute Arbeiten vorstellen zu können.